Fundgrube Natur: Juli 2024

Teichfrosch/Wasserfrosch [Pelophylax esculentus/lessonae]

Teichfrosch/Wasserfrosch [Rana esculenta/lessonae]  (BUND Pfinztal)

Recht häufig kann man an Kleingewässern in Pfinztal grüne "Wasserfrösche" antreffen. Zu den Wasserfröschen gehören der Seefrosch (Pelophylax ridibundus) mit 10 - 16 cm Körperlänge, der Kleine Wasserfrosch (Pelophylax lessonae, 4,5 - 6,5 cm) und der Teichfrosch (Pelophylax esculentus, 5 - 11 cm). Dabei handelt es sich bei dem Teichfrosch um eine Kreuzung aus See- und Kleinem Wasserfrosch, die jedoch im Unterschied zu den meisten Hybriden sich untereinander fortpflanzen kann und deshalb als eigene Art gezählt wird.

Die verschiedenen Wasserfroscharten sind anhand äußerlicher Merkmale fast nicht voneinander unterscheidbar; allenfalls ist der Seefrosch aufgrund seiner Körpergröße eindeutig erkennbar. Bei den eher kleinen Pfinztaler Grünfröschen handelt es sich demnach um Teichfrösche und/oder um Kleine Wasserfrösche; sicher wissen wir das auch nicht.

Wasserfrösche halten sich im Unterschied zu den "Braunfröschen" (Gras-, Moor- und Springfrosch) den ganzen Sommer über im oder nahe am Gewässer auf. Nur der Seefrosch bleibt auch über Winter im Gesässer, die anderen beiden Arten überwintern in der Regel an Land in Erdhöhlen.